Amphibienwanderung

Schutzanlage an der B276

Kröte an der B276
Diese Kröte macht sich auf den gefährlichen Weg zum Laichgewässer jenseits der B276. Foto: NABU/K. Sauer

Wir sind seit Jahren mit der Betreuung der Amphibienschutzanlagen an der B276 zwischen Wirtheim und Bieber  befasst.  Zusätzlich seit 2018 an der L9133 zwischen Lohrhaupten und der B276 in Flörsbachtal.

 

Jedes Jahr findet die Frühjahrswanderung statt. Mit Einbruch der Dunkelheit begeben sich Kröten, Frösche und Molche in Richtung Laichgewässer. Dabei werden sie von den Schutzzäunen an der Straße aufgehalten. Freiwillige Helferinnen und Helfer bestimmen und zählen die Amphibien setzen sie anschließend am Teich wieder aus. Jedes Jahr werden allein an diesen Stellen so etwa 2000 Tiere über die Straße getragen.

 

Der NABU sucht noch Helferinnen und Helfer, die in den Abendstunden ein wenig Zeit für den Tierschutz einsetzen möchten. Mitfahrgelegenheiten können wir organisieren.

Wenn Sie mitmachen wollen, freut sich Frau Claudia Schmitt-Demir sehr über Ihren Anruf.

 

Kontakt:

Für Anlagen mit Standort Biebergemünd

Claudia Schmitt-Demir  Tel.:  0176 - 44 21 60 13

schmittdemir@arcor.de

 

Für Anlagen mit Standort Flörsbachtal

Wolfgang Froschauer  Tel.:  0176 - 59 61 81 89

bionomo@aol.com